Mediation in Strafsachen (Täter-Opfer-Ausgleich)
und Konfliktschlichtung

Konflikte, Streitigkeiten oder eine Straftat können viele unangenehme Folgen haben. Ein Gerichtsverfahren allein kann diese Probleme nicht lösen. Es liegt daher auf der Hand, die aufgetretene Konfliktsituation sowie den entstandenen Schaden schnell und direkt zu regeln.

Der Verein Konfliktschlichtung versteht sich als unparteiischer Vermittler zwischen Opfern und Tätern. VermittlerInnen unterstützen die beteiligten Parteien bei der gemeinsamen Suche nach einer annehmbaren Lösung, wenn es z.B. zu Streitigkeiten mit unangenehmen Folgen gekommen ist oder wenn alle Beteiligten eine Lösung finden wollen, sodass das Opfer unbürokratisch und schnell eine Wiedergutmachung erhält.

Gegenseitige Vorurteile sowie Ängste einerseits und Schuldgefühle andererseits können abgebaut und so die Verarbeitung der Tat erleichtert werden. Darüber hinaus gewinnen die Beteiligten an Erfahrung, zukünftig auftretende Konfliktsituationen besser zu lösen. Die Teilnahme am Täter-Opfer-Ausgleich ist freiwillig und für die Betroffenen kostenlos.